Publikationen

I. Monographien

  1. Vorteilsabschöpfung durch nicht-steuerliche Abgaben (Habilitationsschrift, Manuskript, erscheint in der Reihe Jus Publicum des Mohr Verlags)
  2. Kriterien und Grenzen der Gesetzgebungskompetenz kraft Sachzusammenhangs nach dem Grundgesetz, Duncker & Humblot, Berlin 2007, 443 S. (Dissertation)

II. Herausgeberschaft

  1. Beck Online-Kommentar zum Kommunalabgabengesetz NRW (erscheint 2021)
  2. Rechtsgestaltung im öffentlichen Recht, Liber amicorum Dirk Ehlers (hrsgg. mit Herbert Posser und Hermann Pünder), C. H. Beck, München 2015, 729 S.
  3. Examensklausurenkurs im Zivil-, Straf- und Öffentlichen Recht. 25 Klausurfälle mit Musterlösungen (hrsgg. mit Wilfried Schlüter und Holger Niehaus), C. F. Müller, Heidelberg, 2., völlig neu bearbeitete Auflage 2015, 420 S.
  4. Aktuelle Entwicklungen des Rechtsschutzes und der Streitbeilegung im Außenwirtschaftsrecht (hrsgg. mit Dirk Ehlers, Jörg Philipp Terhechte und Hans-Michael Wolffgang), Fachmedien Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M. 2013
  5. Rechtsfragen des internationalen Rohstoffhandels (hrsgg. mit Dirk Ehlers, Christoph Herrmann und Hans-Michael Wolffgang), Fachmedien Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M. 2012
  6. Zur Aktualität der Weimarer Staatsrechtslehre (hrsgg. mit Antje von Ungern-Sternberg), Mohr Siebeck, Tübingen 2011
  7. Rechtsfragen der Eurasischen Zollunion (hrsgg. mit Dirk Ehlers und Hans-Michael Wolffgang), Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M. 2011
  8. Energie und Klimawandel (hrsgg. mit Dirk Ehlers und Hans-Michael Wolffgang), Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M. 2010
  9. Examensklausurenkurs im Zivil-, Straf- und Öffentlichen Recht. 22 Klausurfälle mit Musterlösungen (hrsgg. mit Wilfried Schlüter und Holger Niehaus) , C. F. Müller, 1. Aufl., Heidelberg 2009, 326 S.
  10. Rechtsfragen internationaler Investitionen (hrsgg. mit Dirk Ehlers und Hans-Michael Wolffgang), Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M. 2009
  11. Subventionen im WTO- und EG-Recht (hrsgg. mit Dirk Ehlers und Hans-Michael Wolffgang), Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M. 2007

III. Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  1. Das Verhältnis von Sonderopfer und Gemeinwohl in der Corona-Krise am Beispiel des Staatshaftungsrechts, Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart Bd. 69, 2021 (in Vorbereitung)
  2. Tugendterror oder eine Frage der Gerechtigkeit? Gleichheit zwischen Privaten als Rechtsgebot, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Digitalmagazin „Einspruch“ (veröffentlicht am 15. Oktober 2020)
  3. Das Wahlrecht für den Deutschen Bundestag – Reformoptionen und Pfadabhängigkeiten, Ad Legendum (in Vorbereitung)
  4. Rechtspflicht zur Solidarität, in: Bernhard Frevel/Thomas Heinicke (Hrsg.), Managing Corona – eine verwaltungs- und polizeiwissenschaftliche Zwischenbilanz, 2021 (in Vorbereitung)
  5. Wettbewerbsverzerrung im Einzelhandel durch die Corona-Schutz-Verordnungen? (mit Hendrik Schröder), DVBl. 2020 (im Erscheinen)
  6. Geschichte des Versammlungsrechts der Bundesrepublik Deutschland, in: Sabine Mecking (Hrsg.), Polizei und Protest in der Bundesrepublik Deutschland, Springer Verlag, 2020, S. 71 – 116
  7. Brexit – Rechtsfragen des Übergangszeitraums und die Rechtslage nach dessen Ende, DVBl. 2020, S. 833 – 841
  8. Das Verhältnis von öffentlichem Recht und Privatrecht, DVBl. 2019, S. 1097 – 1106
  9. Digitalisierung der Staatsgewalt: Rechtswandel, rechtliche Grenzen und dogmatische Desiderate (abzurufen unter http://www.ulrich-jan-schroeder.de, September 2019)
  10. (Keine) Zeit für den Staat – Anmerkungen zur „Verstaatlichung der Lebenszeit“ (vier Manuskriptseiten, abzurufen unter http://www.ulrich-jan-schroeder.de in der Rubrik „Klartext“, s. a. Nr. 79, veröffentlicht am 18. August 2018)
  11. Die verborgene Seite der Demokratie (16 Manuskriptseiten, abzurufen unter http://www.ulrich-jan-schroeder.de in der Rubrik „Klartext“, s.a. Nr. 80, veröffentlicht am 28. Februar 2018)
  12. Managergehälter als Gegenstand europäischer und staatlicher Regulierung. Unionsrechtliche und verfassungsrechtliche Aspekte der Begrenzung sogenannter Banker-Boni, Juristenzeitung 2016, S. 556 – 566
  13. Gesellschaftsgestaltung durch Juristen und Juristenausbildung, in: Posser/Pünder/Schröder (Hrsg.), Rechtsgestaltung im öffentlichen Recht, München 2015, S. 211 – 240
  14. Rechtsgestaltung als Perspektive für die Dogmatik des öffentlichen Rechts – Erscheinungsformen, Funktionen und Grenzen, in: Posser/Pünder/Schröder (Hrsg.), Rechtsgestaltung im öffentlichen Recht, München 2015, S. 3 – 36
  15. Das Äquivalenzprinzip im Abgabenrecht in Kaiserreich und Weimarer Republik zwischen Finanz- und Rechtswissenschaft, in: Peter Collin (Hrsg.), Treffräume juristischer und ökonomischer Regulierungsrationalitäten, Frankfurt a. M. 2014, S. 165 – 209
  16. Staatlichkeit ist kein Schicksal. Der deutsche Staat zwischen Schicksals-, Werte- und Rechtsgemeinschaft, in: Osnabrücker Jahrbuch Frieden und Wissenschaft, Bd. 19 (2012), S. 169 – 181
  17. Interdisziplinarität in der Weimarer Staats- und Verwaltungsrechtslehre – mit einem Ausblick auf aktuelle interdisziplinäre Ansätze, in: Ulrich Jan Schröder/Antje von Ungern-Sternberg (Hrsg.), Zur Aktualität der Weimarer Staatsrechtslehre, Tübingen 2011, S. 261 – 305
  18. Einleitung: Zur Aktualität der Weimarer Staatsrechtslehre (mit Antje von Ungern-Sternberg), ebda., S. 1 – 9
  19. Die Drittschadensliquidation im öffentlichen Recht, Verwaltungsarchiv 2011, S. 223 – 241
  20. Rechtsfragen der Eurasischen Zollunion, Die Öffentliche Verwaltung 2011, S. 272 – 278
  21. Die Griechenlandhilfen im Falle ihrer Unionsrechtswidrigkeit – Ein Beitrag zur Kollision von Unions- und Völkerrecht, Die Öffentliche Verwaltung 2011, S. 61 – 68
  22. Garantii kommunalnogo samoupravlenija w Germanii (Die Garantie der kommunalen Selbstverwaltung in Deutschland, übersetzt aus dem Deutschen in das Russische von Wladimir S. Avdonin), Mestnoje samouprawlenije w Rossii i Evrope. Sbornik nauschnih trudow / Pod redakziej W.S.Avdonina i W.A.Holopova. Rjasan, 2010, S. 156 – 191
  23. Wovon der Staat lebt – Verfassungsvoraussetzungen vom Vormärz bis zum Grundgesetz, Juristenzeitung 2010, S. 869 – 875
  24. Die offene Flanke – Die verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Begleitgesetzgebung zum Vertrag von Lissabon, Die Öffentliche Verwaltung 2010, S. 303 – 313
  25. Der vorläufige Verwaltungsakt, Juristische Ausbildung 2010, S. 255 – 264
  26. Wiedergelesen – Hannah Arendt: Macht und Gewalt, 1970, Juristenzeitung 2010, S. 130 – 132
  27. Die Sozialisierung der Risiken wirtschaftlicher Freiheit, in: F. Arndt u. a. (Hrsg.), Freiheit – Sicherheit – Öffentlichkeit, 48. Assistententagung Öffentliches Recht in Heidelberg, 2009, S. 133 – 154
  28. Von Lenkungssteuern und Eisenbahnkreuzungen – Normwidersprüche im Bundesstaat, Zeitschrift für Gesetzgebung 2007, S. 236 – 245
  29. Konfliktbewältigung in der Bauleitplanung (mit Bernhard Stüer), Bayerische Verwaltungsblätter 2000, S. 257 – 267
  30. Verfassungsmäßigkeit eines Verschlüsselungsverbotes elektronischer Post – Die Clipper-Chip-Debatte in den USA, in: Bernd Holznagel/Stefan Pooth/Christoph Werthmann (Hrsg.), Datenschutz und Multimedia, Münster 1998, S. 436 – 449

    IV. Didaktisches

  31. Staatshaftung im Straßenverkehr, Juristische Arbeitsblätter 2018, S. 678 – 687
  32. Das Demokratieprinzip des Grundgesetzes, Juristische Arbeitsblätter 2017, S. 809 – 818
  33. Das Ermessen der Verwaltung, Richter ohne Robe Heft 2/2017, S. 45 – 49
  34. Kursskript Öffentliches Recht für Wirtschaftswissenschaftler, Wintersemester 2016/17 (64 Seiten)
  35. Der Schutzbereich der Grundrechte, Juristische Arbeitsblätter 2016, S. 641 – 648
  36. Die Geschichte des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit, Ad Legendum 2015, S. 327 – 333
  37. Kursskript Universitätsrepetitorium Europarecht, Wintersemester 2014/15, Uni Print Münster (68 Seiten)
  38. Klausur: Sonderbedingungen für Sondernutzungen?, in: Wilfried Schlüter/Holger Niehaus/Ulrich Jan Schröder (Hrsg.), Examensklausurenkurs im Zivil-, Straf- und Öffentlichen Recht, C. F. Müller, Heidelberg 2009, S. 164 – 179; aktualisiert und erweitert für die 2. Aufl. 2015, S. 242 – 262
  39. Klausur: Ärger mit der Kreisumlage?, in: Wilfried Schlüter/Holger Niehaus/Ulrich Jan Schröder (Hrsg.), Examensklausurenkurs im Zivil-, Straf- und Öffentlichen Recht, C. F. Müller, Heidelberg, 2. Aufl. 2015, S. 293 – 304 (zusammen mit Angela Faber)
  40. Der Widerruf von Verwaltungsakten, Teil II (mit Dirk Ehlers), Juristische Ausbildung 2010, S. 824 – 832
  41. Der Widerruf von Verwaltungsakten, Teil I ( mit Dirk Ehlers), Juristische Ausbildung 2010, S. 503 – 511
  42. Das Wahlsystem in Deutschland, Ad Legendum 2009, S. 153 – 157
  43. Grundzüge des Vergaberechts, Ad Legendum 2007, S. 234 – 240

    V. Tagungsberichte

  44. „3. Exportkontrolltag in Münster. Bericht über die Tagung am 26./27. Februar 2009“, AW-Prax 2009, S. 179 – 182
  45. „Tagungsbericht zum 13. Außenwirtschaftsrechtstag am 16./17. Oktober 2008 in Münster“, Deutsches Verwaltungsblatt 2009, S. 364 – 367
  46. „Den Knoten denken, Netzwerke – 47. Assistententagung Öffentliches Recht vom 6. bis 9. März 2007 in Berlin“, Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg 2007, S. 214 – 218
  47. „1. Exportkontrolltag am 28. Februar und 1. März 2007 in Münster“, Deutsches Verwaltungsblatt 2007, S. 949 – 952
  48. „11. Außenwirtschaftsrechtstag am 28. und 29. September 2006 in Münster“, Deutsches Verwaltungsblatt 2007, S. 359 – 360
  49. „Europäisches Forum Junger Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker vom 22.-24.Mai 2002 in Osnabrück“, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 2002, S. 891 – 892

    VI. Urteilsanmerkungen

  50. Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 16. 12. 2010 – C-137/09 – Zutrittsverbot für EU-Ausländer in niederländischen Coffeeshops, Juristenzeitung 2011, S. 629 – 631

    VII. Rezensionen

  51. Besprechung von John Armour/Horst Eidenmüller, Negotiating Brexit, 2017, sowie von Kramme/Baldus/Schmidt-Kessel (Hrsg.), Brexit und die juristischen Folgen, 2017, Deutsches Verwaltungsblatt 2020, S. 815 – 818
  52. Besprechung von Martin Borowski/Stanley L. Paulson (Hrsg,), Die Natur des Rechts bei Gustav Radbruch, 2015, Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts 2019, S. 103 – 118
  53. Rechtssicherheit – aber mit welchem Recht?, Besprechung von Jan C. Schuhr (Hrsg.), Rechtssicherheit durch Rechtswissenschaft, 2014, Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts 2018, S. 433 – 445
  54. Besprechung von Carl-David von Busse, Die Methoden der Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht als richterliches Instrument der Interpretation von nationalem Recht, 2015, Deutsches Verwaltungsblatt 2017, S. 106-108
  55. Besprechung von Alexander Eichhorn, Die Finanzierung staatlicher Regulierung durch die Regulierten. Finanzverfassungsrechtliche Zulässigkeit der Abgabe zur Aufsicht, 2013, Juristenzeitung 2016, S. 200 f.
  56. Besprechung von Angelika Nußberger/ Caroline von Gall (Hrsg.), Rechtsphilosophisches Denken im Osten Europas, 2015, Rechtsgeschichte 25, 2017, S. 390 – 392
  57. Haus ohne Fundament?, Besprechung von David Sörgel, Die Implementation der Grundlagenfächer in der Juristenausbildung nach 1945, 2014, Rechtsgeschichte 23, 2015, S. 341 – 343
  58. Besprechung von Lutz Martin Keppeler, Oswald Spengler und die Jurisprudenz. Die Spenglerrezeption in der Rechtswissenschaft zwischen 1918 und 1945, insbesondere innerhalb der „dynamischen Rechtslehre“, der Rechtshistoriographie und der Staatsrechtswissenschaft, 2014, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung, Bd. 132 (2015), S. 646 – 649
  59. Verfassungsvoraussetzungen – rechtshistorisch betrachtet, Besprechung von Michael Anderheiden/Rainer Keil/Stephan Kirste/Jan Philipp Schaefer (Hrsg.), Verfassungsvoraussetzungen. Gedächtnisschrift für Winfried Brugger, 2013, Rechtsgeschichte 22, 2014, S. 338 – 340
  60. Besprechung von Joachim Lege, „Politeía“. Ein Abenteuer mit Platon, 2013, DVBl. 2014, S. 1118 f.
  61. Von rechtlicher Vergegenwärtigung kommunistischer Vergangenheit, Besprechung von Angelika Nußberger/Caroline von Gall (Hrsg.), Bewusstes Erinnern und bewusstes Vergessen. Der juristische Umgang mit der Vergangenheit in den Ländern Mittel- und Osteuropas, 2011, Rechtsgeschichte 20, 2012, S. 461 – 463
  62. Besprechung von Katibe Cicek, Ökologische Komponenten im Abfallgebührenrecht, DVBl. 2012, S. 423 – 425
  63. Vom Topos der Verfassungsauslegung bis zur Utopie der Objektivität – Versuch einer Bestandsaufnahme rechtsdogmatischer Probleme, Besprechung von Julian Krüper/Heike Merten/Martin Morlok (Hrsg.), An den Grenzen der Rechtsdogmatik, 2010, Rechtstheorie 2011, S. 124 – 138
  64. Die Ordnung der Diskurse, Besprechung von Anna-Bettina Kaiser, Die Kommunikation der Verwaltung, 2009, Rechtsgeschichte 18, 2011, S. 252 – 255
  65. Besprechung von Friedhelm Hufen, Staatsrecht II – Grundrechte, 2. Aufl. 2009, Juristenzeitung 2011, S. 199 f.

    VIII. Sonstiges (u.a. Zeitungsartikel)

  66. Unklarheit über die Strategie ist der Anfang der Willkür (über die Corona-Schutzverordnungen der Bundesländer), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Digitalmagazin „Einspruch“ (veröffentlicht am 27. April 2020)
  67. (Keine) Zeit für den Staat – Anmerkungen zur „Verstaatlichung der Lebenszeit“ (Essay, vier Manuskriptseiten, abrufbar unter „Klartext„)
  68. Die verborgene Seite der Demokratie (Essay, 14 Manuskriptseiten, abrufbar unter „Klartext“)
  69. Diskussionsbeiträge in VVDStRL 79 (2020), „Öffentliches Recht und Privatrecht“, S. 102 f., 230 f., 328 f.
  70. Diskussionsbeiträge in VVDStRL 78 (2019), „Gleichheit, Vielfalt, technischer Wandel“, S. 96 f., 350 f.
  71. Diskussionsbeiträge in VVDStRL 77 (2018), „Fragmentierungen“, S. 115, 228
  72. Hase und Igel – Die britische Verhandlungsposition aus rechtlicher Sicht (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Digitalmagazin Einspruch, veröffentlicht am 27. Dezember 2017)
  73. Einigt Euch! Appell an unsere Repräsentanten – zu Minderheitsregierung und Neuwahlen (abrufbar in der Rubrik „Klartext„, veröffentlicht am 24. November 2017)
  74. 60 Years Treaties of Rome – Crisis of the EU and Reform Options (10 Manuskriptseiten, abrufbar im „Lesesaal„)
  75. Die Demokratie – stets unterwegs, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Dezember 2016, Nr. 299, S. 6 (Staat und Recht)
  76. Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit als Maßstab richterlicher Entscheidung, in: Richter ohne Robe 2016, S. 51 – 56
  77. Integration durch Gesetz? Der Staat ist nicht stark, wenn es um gesellschaftliche Integration geht, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12. Mai 2016, Nr. 110, S. 13 (Staat und Recht)
  78. Was wir dem Staat schulden: Leben, Eigentum, Steuern? Das Gemeinwesen darf den Bürger nicht nur in der Krise in die Pflicht nehmen – doch das hat Grenzen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. Oktober 2015, Nr. 239, S. 6 (Staat und Recht)
  79. Diskussion „Rechtsentwicklungen im internationalen Zollrecht“, in: Dirk Ehlers/Hans-Michael Wolffgang/Marc Lechleitner (Hrsg.), Rechtsfragen des Zolls in globalen Märkten, Frankfurt a. M. 2005, S. 49 – 51
  80. Ist § 13 S. 6 Vergabeverordnung im Falle einer De-facto-Vergabe analog anwendbar?, Gutachten für die Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster, 2004 (unveröffentlicht)
  81. Leserbrief zu einem EU-Beitritt der Türkei: „Türkei – EU: Überstürzte Heirat?“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 8. Januar 2003, Nr. 6, S. 38
  82. Leserbrief zu einem Recht auf genetische Neukombination: „Der Zufall des genetischen Codes“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11. März 2002, Nr. 59, S. 8
  83. Zur enteignenden Wirkung von Festsetzungen im Bebauungsplan, Juristische Schulung 2000, S. 727 f.